.Sicherheitstechnik im Blog.


Artikel der Kategorie Juni, 2008

Zum Abhörschutz zählt alles was verhindert, dass an der eigenen Person Abhörmaßnahmen jeglicher Art vollzogen werden.

Juni 11, 2008 Von: admin Kategorie: Allgemein Noch keine Kommentare →

Einsatzmöglichkeiten eines Abhörschutzes, sind vielfältig. Er dient dem Schutz vor Videoüberwachungen, Schutz vor Wanzen in den Telefonleitungen oder anderen technischen Geräten in der Wohnung oder am Arbeitsplatz, Schutz vor Richtmikrofonen (hier zum Beispiel mittels Störsender), Schutz vor Spionage – beispielsweise am PC.

Um Abhörschutz effektiv durchzuführen, ist es erst einmal ratsam eine Firma, die sich auf Überwachungssysteme spezialisiert hat, zu Rate zu ziehen. Diese kann am besten darüber Auskunft geben, ob man erstens überwacht wird und falls ja, was man zweitens dagegen tun kann.

Falls man selbst herausfinden möchte, ob man überwacht wird und erst für die Beseitigung des Problems eine Fachfirma Abhörsicherheit zu Rate ziehen möchte, kann man auch wie folgt vorgehen: Wenn man meint, überwacht und/oder abgehört zu werden, so kann man sich beispielsweise einen Wanzenfinder zulegen. Ihm ist es möglich, Wanzen in den eigenen Wohnräumen oder am Arbeitsplatz ausfindig zu machen.

Man kann mit speziellen Gerät oder Software auch feststellen, ob eine automatische Telefonaufzeichnung an der eigenen Telefonleitung installiert ist. Hat man eines der beiden Dinge herausgefunden, sollte man sich fachmännische Hilfe holen, diese beseitigt professionell (und vielleicht sogar auch so, dass der Abhörende es gar nicht merkt) vorhandene Wanzen oder Telefonaufzeichnungsmodule.

Man selbst kann auch sehr gut einer eventuellen Überwachung vorbeugen, nämlich indem man möglichst wenig mittels Internet mit der Außenwelt kommuniziert bzw. falls die Kommunikation unabdingbar ist, eine Firewall und andere Sicherheitsvorkehrungen installiert. Alles was man über den PC erledigt kann jederzeit von Hackern entziffert werden. Wenn man erst einmal ins Fadenkreuz von Hackern geraten ist, werden sie sich oft an den geknackten PC hängen und Daten stehlen und eventuell Telefonaufzeichnungen starten (es sei denn man telefoniert via PC oder hat die Telefonanlage an den PC angeschlossen). Noch mehr gefährdet als der PC ist aber ein Laptop. Hier sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass sich niemand unbefugt ins System einloggen und entweder auf Kosten des Eigentümers im Internet surfen oder Daten ausspionieren kann.

Die weltweit größte Abhöranlage ist gleichzeitig auch die älteste und immer noch funktionierende,

Juni 11, 2008 Von: admin Kategorie: Allgemein Noch keine Kommentare →

 nämlich die die der US-Geheimdienst in den 1970er Jahren aufgebaut hat. Innerhalb weniger Monate waren damals bereits über 100 Satelliten vernetzt und auch noch heute funktioniert diese Abhöranlage wunderbar, wenn gleich auch mehrere andere Geheimdienste ähnliche Projekte aufgebaut haben und diese erfolgreich nutzen.

Für den Privatmann, oder auch Geschäftsmann sind solche Abhöranlagen sicherlich unnütz und auch utopisch. Aber um zum Beispiel jede kleinste Veränderung auf einem großen Anwesen zu registrieren und zu dokumentieren, sind Abhöranlagen sicher sinnvoll.

Abhöranlagen bestehen aus Bodenstationen und den dazugehörigen Satellitenzugängen. Diese hochqualifizierte Technologie sollte man nur von einem Fachmann installieren lassen, denn man benötigt nicht nur die Einzelteile wie hochsensible Bewegungsmelder, Videokameras oder Webcams, Gegensprechanlagen, Richtmikrofone und noch weiteres mehr. Man braucht auch das notwendige Know-How wie man all diese Dinge miteinander effektiv vernetzt.

Sicher wird man den zugehörigen Bedienungs- und Installationsanleitungen eine Abhöranlage richtig installieren, aber dafür benötigt man auch ausreichend Zeit und Geduld. Der Vorteil ist allerdings hier dass man selbst genau weiß wo welches Kabel verläuft und welche Kamera installiert ist.

Eine Abhöranlage sollte auch geschützt werden, und zwar vor Störsendern, vor anderen Abhörangriffen von auswärts, eventuell vorinstallierte Wanzen sollte sie ausfindig machen. Kurzum: eine Abhöranlage sollte ein Alleskönner sein, sie ist somit auch eine teuere Angelegenheit und sicher nicht von Jedermann zu bezahlen.

Allerdings kann man auch schon kleinste Richtmikrofone gepaart mit einem Verstärker als Abhöranlage bezeichnen, dies alles liegt im Auge des Betrachters (und des Hörers).

Wirtschaftsspionage ist derzeit ein häufig diskutiertes Thema

Juni 11, 2008 Von: admin Kategorie: Allgemein Noch keine Kommentare →

Wirtschaftsspionage ist derzeit ein häufig diskutiertes Thema, große und auch kleine Firmen fürchten sich davor. Zu Recht, denn das belegen auch neue Daten aus den Reihen des BND und der Wirtschaftsforscher. Auch die Staatsanwaltschaft hat schon einige Fälle von Wirtschaftsspionage vorliegen, die sie derzeit prüfen und zur Anklage bringen muss.

Um sich vor Wirtschaftsspionage zu schützen, sollte man als Unternehmen die Bewerber ganz genau auswählen, Prüfmechanismen müssen gewährleistet sein, in manchen Positionen ist sogar ein polizeiliches Führungszeugnis notwendig. Aber selbst, wenn man nur eine kleine Malerfirma betreibt, kann man Opfer von Wirtschaftspionage werden. Die Spione gehen dabei äußert gerissen vor und es ihnen nur schwer nachzuweisen.

Ist der neue Mitarbeiter geprüft, heißt das noch lange nicht, dass Mitarbeiter die bereits länger im Unternehmen sind, nicht doch von außen gekauft werden. Sie können – obwohl schon seit Jahren im Unternehmen und eigentlich loyal – zum Überläufer werden. Der unzufriedene IT-Experte, der beispielsweise nur cholerische Anfälle von seinen Chefs abzuwehren hat und dafür noch nicht mal eine gerechte Entlohnung erhält, ist hier nur ein Beispiel. Auch in der Automobilindustrie besteht eine große Gefahr, dass neue Mustervorlagen durch Angestellte an die Konkurrenz verkauft werden.

Inzwischen gibt es aber moderne Geräte auf dem Markt, die die Wirtschaftsspionage erschwert und es wird schwieriger für den Spion, Daten aus dem Unternehmen zu schleusen.

Es gibt hierfür Fachhändler vor Ort in entsprechenden PC- und Sicherheits-Geschäften, aber auch hier im Internet gibt es intelligente Lösungen. Der Fachhändler im Spy Onlineshop beschreibt ganz genau welche Funktionen spezielle Programme haben. Oft bietet er auch dazu den Service an, die Software zu installieren und die Verantwortlichen zu schulen.